Roomtour Teil 5: Die Küche

Als echter Foodie und als Kochbuchautorin ist meine Van-Küche natürlich das Herzstück meines Ausbaus. Hier kann ich jegliches Rezept ausprobieren, neue Gerichte kreieren und den Geschmack des Vanlifes so richtig auszukosten. Wie habe ich sie nun gebaut?

Mein Van hat eine Gesamtlänge von 7 Metern, wovon dem Innenraum nur 4,25 Meter zukommen. Die Küche misst dabei auf der durchgehenden Seite 1,35m und auf der Seite der Schiebetür etwa 1,40 m Länge.

Ich habe den Rahmen selbst gebaut und mich nicht vorgefertigter Korpusse eines schwedischen Einrichtungshauses bedient. Zu meinem Geständnis kam ich nicht auf die Idee und würde ich daher jedem empfehlen in Betracht zu ziehen. Die Errichtung des Rahmens in Eigenbau ist zwar maßgeschneidert, jedoch auch aufwendig. Die größte Herausforderung ist das Bauen des Rahmens in Waage, damit am Ende die Arbeitsplatte und die Einbauten auch gerade sind. Auch muss die gesamte Möbelkonstruktion so in Waage sein, dass die Arbeitsplatte am Ende nicht „kippelt“. Hier kann ich nur empfehlen – messen, messen, messen!

Durch den sehr individuellen Möbelbau konnte ich unterschiedliche Tiefen installieren. Damit habe ich mir auf der Seite der Schiebetür den Durchgang zum Bett vergrößert und auf der anderen Seite die Tiefe des Badezimmers als Orientierung für den ersten Schrank genommen (siehe Bilder). Alle anderen Schränke der Küche haben eine Tiefe von 0,5m.

Die Küche hat eine Höhe (Arbeitsfläche) von knapp einem Meter.

Die Seite der Schiebetür beherbergt im hinteren Teil (zum Bett) einen kleinen Schrank für die Ersatz-Gasflasche (5kg), welche ich bei langen Aufenthalten im Ausland mit mir führe. Ansonsten ist dort Stauraum für den Wanderrucksack und co. Direkt daneben ist mein Kühlschrank (80l, Kompressor) mit einem kleinen Staufach darüber. Links daneben folgt meine Spüle, mit zwei 15l-Kanistern im Unterbau (Frisch- und Grauwasser). Die Spüle hat zum einen ein Abwaschbecken, als auch eine Abtropf-Fläche (separat). Das erforderte zwar zwei Ausschnitte in der Arbeitsplatte, jedoch möchte ich die Abtropffläche nicht mehr missen wollen. So muss nasses Geschirr nicht auf der Holzplatte gelagert werden. Auch habe ich ein eingefasstes Schneidebrett (Holz), welches genau in die Abtropf-Vorrichtung passt. Das sieht schöner aus und ist sehr praktisch.

Ich habe keine Warmwasseraufbereitung an der Spüle, da ich dieses innerhalb der Duschvorrichtung an der Rückseite des Vans habe (siehe Roomtour: Badezimmer). Habe ich einen größeren Abwasch beziehe ich das Wasser aus der Dusche. Bei kleineren Abwaschmengen mache ich warmes Wasser im Topf auf dem Herd.

Der Herd ist auf der anderen Seite der Küche (Dometic Sunlight) und hat zwei Kochfelder, sowie einen kleinen Ofen. Die dazugehörige Gasflasche habe ich links daneben eingebaut. Davor passt mein Mülleimer und darüber eine kleine Schublade.

Unterhalb des Herdes habe ich zwei weitere Schubladen mit Schwerlastauszug eingebaut. Diese bieten ausreichen Platz für Töpfe, Pfannen, Teller usw.

Rechts daneben habe ich eine weitere Sektion bestehend aus zwei Schubladen (für Besteck, Kochutensilien etc.) und einem Schrank, welcher die gesamte Elektrik vom Van beherbergt (Versorgerbatterien, Konverter etc.).

Oberhalb der langen Küchenzeile habe ich ein Fenster verbaut, um Dämpfe beim Kochen bestmöglich abzuleiten. Außerdem ist darüber ein zusätzliches Regal, welches durch seinen Rahmen die Utensilien vorm Verrutschen bewahrt. Die Rückwand ist gefliest (mit flexiblem Kleber befestigt).

Die gesamte Küchenkonstruktion bietet für mich ausreichend Platz für jegliche Kochutensilien und die Möglichkeit alles zu kochen, was mir beliebt.

Für mehr Stauraum und ein schöneres Wohngefühl habe ich Vorratsgläser an die Unterseite des Regals geschraubt, ein Obstnetz angehangen (von wander.horizon) und Kräutertöpfe sowie einen Korb auf der Arbeitsplatte verschraubt. Über dem Kühlschrank ist eine Hängevorrichtung von Ikea.

Meine Einkaufsliste:

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung)

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.